Danksagungen zum richtigen Anlass

Eine Danksagungen schreiben

Eine individuelle Danksagung schreiben, lässt sich in vielen verschiedenen Formen, zu guten und schlechten Anlässen, sie kann schriftlich dargeboten oder auch mündlich verlesen werden. Zu den bekanntesten Formen gehören, aber die Danksagungen, welche in Todesfallen an den verstorbenen gerichtet werden aber auch jene, die in Büchern verfasst oder auf Reden vorgetragen werden, wodurch Danksagungen im allgemeinen einen eher offiziellen Charakter haben.

Es gibt aber auch den Akt der Danksagung in der Wissenschaft, wir kennen das aus Büchern, in denen Autoren und Wissenschaftler, ihren Unterstützern und Helfern Ihren Dank aussprechen möchten. Dies geschieht bei Wissenschaftlern häufig, auch in deren Publikationen, wo die Helfer und Unterstützer dann namentlich erwähnt werden, um so Anteil an der Ehrung zu erhalten.

Was können Gründe für eine Danksagung sein?

Es gibt unterschiedliche Gründe, um eine Danksagung zu schreiben und so gibt es auch unterschiedliche Formen einer Danksagung.

Gründe und damit Themen, wären beispielsweise:

  • Eine finanzielle Unterstützung
  • Eine redaktionelle Unterstützung
  • Eine moralische Unterstützung
  • Eine intellektuelle Unterstützung
  • Eine technische Unterstützung

Neben Hochzeiten, Geburtstagen und anderen Anlässen und, in denen es sich lohnt ein Rednerpult aufzustellen, können Danksagungen ausgesprochen werden. Aber es kommt auch vor, dass eine Danksagung in Bachelorarbeiten oder der Diplomarbeit, der Masterarbeit, der Dissertation, und der Doktorarbeit ausgesprochen werden. Alles wichtige Anlässe, in denen Hilfe immer Willkommen ist. Ob nun die moralische und finanzielle Unterstützung der Familie oder der Beistand durch Wissen von Kommilitonen, Tutoren, Professoren, die sich die Zeit nehmen, um neben dem allgemeinen Vorlesungen und Seminaren einem zur Seite zu stehen. Da ist eine Widmung, als Beispiel, oftmals das mindeste ist, um den guten Anstand zu wahren.

Wie sollte Danksagung Schreiben aussehen?

Ein solche Danksagung kann schon in die Abschlussarbeit mit eingearbeitet und damit in ihr verewigt werden. Da ist es gut, in der Lage zu sein den richtigen Ton zu treffen. Hier kann sich der Dank sagende auch über seine Abschlussarbeit äußern über deren Entstehung reden, pathetisch sich zu der Zeit äußern in der sie geschrieben wurde, welchen Kämpfen man sich ausgesetzt sah und wie alles doch noch zum rechten Zeitpunkt fertig geworden ist, eben Dank der Hilfe die einem zu Teil wurde.

Da eine Danksagung zu schreiben, auch sehr übertrieben wirken kann und auf Bachelorarbeiten und ähnlichem normaler Weise nicht zu finden ist, sollte sich dieser Schritt gut überlegt sein, um Peinlichkeiten vorzubeugen. Doch gerade dann, wenn ein Danke wirklich angebracht ist, kann eine Danksagung doch etwa ganz besonderes sein und zeigt auch, dass es mit dem Dankeschön auch wirklich ernst gemeint ist.

Eine Danksagung ist immer etwas persönliches und befindet sich so gut wie immer vorne auf den ersten Seiten, in Büchern beispielsweise noch vor dem Vorwort. Es gibt einige Richtlinien für eine Danksagung, wenn auch nicht viele aber grundsätzlich ist sie formlos. So sollte sie nicht zu lang werden, gut formuliert sein, sie muss noch vor dem Inhaltsverzeichnis stehen. Es sollte vermieden werden zu viele persönliche Informationen einzubauen, Danksagungen nur dann aussprechen, wenn sie auch wirklich gerechtfertigt sind und nicht wegen Belanglosigkeiten. Sie kann mit einem Zitat eingeleitet werden. Es sollte auch dem betreuenden Personal der Universität kein Dank ausgesprochen werden, da zum einen, es ihre Aufgabe ist, dem Studenten zum Abschluss seines Studiums zu helfen und zum anderen könnte es missverstanden werden und als ein Versuch der Beeinflussung gewertet werden.

Zusammenfassung:

  • Die Danksagung in einer universitären Abschlussarbeit ist nicht immer angebracht und sollte sich gut überlegt werden.
  • Nur dann eine Danksagung aussprechen wenn es gerechtfertigt ist.
  • Eine Danksagung sollte gut formuliert und auf keinen Fall übertreiben werden.
  • Gerne kann sich über die Entstehung und den dazugehörigen Schwierigkeiten ausgesprochen werden.
  • Sie sollte den Umfang von einer Seite nicht überschreiten.
  • Weder dem Prüfer noch dem Betreuer danken.

Wer eine Danksagung in seiner wissenschaftlichen Arbeit unterbringen möchte kann sich gerne für eine solche Widmung ein Beispiel, beziehungsweise eine Vorlage als Muster aus dem Internet herunterladen. Es gibt auch die eine oder andere Vorlage einer Danksagung auf anderen Bachelor oder Masterarbeiten oder oft zu sehen sind Dankschreibens für gute Zusammenarbeit in Sachbüchern.

Es können aber auch professionelle Dienste in Anspruch genommen, beziehungsweise beauftragt werden. Auf diese Weise können für Danksagungstexte Hilfe und die Erfahrung anderer genutzt werden, die tatsächlich auch etwas davon verstehen, so dass auch etwas in Ihrer Thesis steht, dass ihr gerecht wird. Danksagung in einer wissenschaftlichen Arbeit sollten nicht einfach so daher geschrieben werden, denn schnell kann ein solcher Versuch, zu überzogen wirken und damit seine Wirkung verfehlen, da eine Danksagung wie bereits erwähnt, an einer solchen Stelle, ohnehin ein sensibles Thema zu sein scheint. Auch Danksagung in der Masterarbeit kann, wer möchte, als Muster mit Tipps betrachtet und Hilfe für die Umsetzung gefunden werden.

Schon unter folgendem Link, wer Interesse hat, kann sich erkundigt werden und einmal ausführlich lesenen werden was eine Danksagung genau ist und wie sie zu schreiben ist.:

https://de.wikipedia.org/wiki/Danksagung_(Wissenschaft)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.